Wenn der Supporter 2x klingelt …

Eine profane Betrugsmasche auf die immer wieder Opfer hereinfallen weitet sich in Deutschland aus.
Vollkommen unerwartet meldet sich ein Betrüger der sich als Microsoft, oder auch als Dell Mitarbeiter ausgibt. Er fordert Windows Nutzer dazu auf eine Fernwartungsprogramm aus dem Internet zu laden und ihn auf Ihrem Rechner Zugang zu gewähren. Hier startet ein virtueller Einbruch- Der vermeintliche Supporter versucht nun Zugang auf Ihre ebay, Amazon, Paypal Konten zu erhalten – oft versucht er direkt Geld von Ihrem Konto zu überweisen oder mit Hilfe Ihrer eMail Zugangsdaten Gutscheincodes zu kaufen.

Lassen Sie sich auf keine Diskussion mit diesen redegewandten Einbrechern ein. LEGEN SIE AUF!

Doch was tun wenn man doch darauf herein gefallen ist?

WICHTIG erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizei.

Sperren Sie ihre Bankkonten. Ändern Sie Ihre eMail Passwörter sowie die Zugänge zu eBay, Amazon und Co.
Auch wenn der direkte Schaden vielleicht nicht so hoch ist – im Nachhinein kann der Einbrecher mit Ihren Daten immer wieder Geld abheben, Gutscheine kaufen, oder er kauft in Ihrem Namen Waren oder Autos.

Kommen Sie nicht mehr in Ihre Accounts hinein, weil vielleicht das Passwort geändert wurde müssen sie die Accounts telefonisch sperren. Was mit wiederum nicht so einfach ist. Die Unternehmen wollen eigentlich gar nicht angerufen werden und verstecken Ihre Telefonnummern.

Wir hatten gerade den Fall bei einem unseren Kunden. Soweit wir das übernehmen konnten haben wir die Konten gesperrt und uns einen groben Überblick über den schon entstandenen Schaden gemacht.

Hier ein paar Hilfenummern:

  • Sperrnotruf 116-116 (Einheitlicher Sperrnotruf – Telefonischer Vermittlungsdienst an die zuständige Sperrinstanz; bundesweit gebührenfrei)
  • eBay 033203-851 021
  • Paypal 0800-723 450 0 dann im Telefonmenue die 6 und dann die 4.
  • Amazon 0800-363 846 9

oder systemetic 02831 972387 rufen Sie uns an

Related Posts

Comments are closed.