Google ändert den Ranking Algorithmus

Täglich verwenden viele Millionen Anwender Suchmaschinen, um Informationen zu finden. Eine der wichtigsten Mechanismen dabei ist die Methode zur Berechnung des Rankings der Suchergebnisse. Google verändert nun seine Algorithmen und verfeinert die Auswertung von Dokumenten. Viele Seiten versuchen mit Kryptischen Begriffen in Metaangaben oder mit Suchwortlisten in einem Text ihr Ranking bei Google zu verbessern. Dies wird nun verbessert – Echte Wissensvermittlung geht nun vor reinen Informationen.

Google Ranking Berechnung

Um einen guten Platz beim Google Ranking wetteifern viele Firmen, schließlich wollen sie alle einen guten Platz beim Suchmaschinen-Ranking, so dass User beim Suchen nach Produkten ihr Angebot zuerst sehen. Der Suchmaschinenspezialist Google verwendet mehr als 200 Ranking Faktoren und jede Firma ist bemüht, diese so erfolgreich wie nur möglich anzusprechen. Google bewertet nun vor allem das Wissen gut. Die reinen Informationen fallen dahingegen weniger ins Gewicht. Zu sehr optimierte Texte mit SEO Optimierung werden mit Strafpunkten belegt, was zur Folge haben wird, das Webseiten Autoren mehr Wert auf die Qualität Ihres Textes legen müssen als auf die Nachträgliche SEO Optimierung.

Vorteile für die Anwender

Wirklich fundierte Texte, die Wissen gut vermitteln werden bevorzugt, was für alle Anwender Vorteile hat. So punkten vor allem Texte mit Fachwissen.
Google selbst sieht die Suchenden als ihre Kunden und möchte das „optimale Treffer Ergebnis“ abliefern. Wir denken mit dem neuen Algorithmus ist Google dazu auf dem besten Weg.

Related Posts

Comments are closed.